Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Dienstag, 1. Januar 2013

Meine (Lolita-)vorsätze für 2013!

Weil es keinen passenderen Zeitpunkt im Jahr gibt als jetzt: Lolitavorsätze für das neue Jahr fassen!

Um mich vor Enttäuschungen und dem schlechten Gewissen zu schützen, halte ich es mal halbwegs realistisch und beschränke mich auf fünf. Es sind auch nicht alles wirklich Vorsätze im Sinne von besseren Verhaltensweisen, eher Pläne, aber ich denke das geht noch durch:

- mehr Lolitafotos machen. Nicht nur da sitzen und sich ärgern, dass man niemanden dafür findet, sondern Nägel mit Köpfen machen und einfach mal drauflos. Wozu hat man Freunde mit guten Kameras? Irgendjemand wird sich doch immer mal finden, der mit loszieht - oder seine Kamera ausleiht ;) Und selbst mit der Digicam bekommt man mit etwas Geduld und den richtigen Lichtverhältnissen gute Fotos hin. Also auf!

- häufiger Lolita tragen! Nicht nur auf Treffen, sondern auch mal bei anderen Gelegenheiten, die passend sein können, wie ein Kinobesuch zu Anlass eines historischen Films, eine Ausstellung oder eine Feier. Dass einige Kleider teilweise ein Dreivierteljahr oder sogar länger ungetragen (und damit meine ich noch nie getragen!) im Schrank rumhängen, darf nicht mehr vorkommen!

- unbedingt, sobald es geht, nach NRW fahren für ein weiteres Shooting mit Robert ! Am besten wirklich sehr, sehr bald, solange ich zeitlich noch nicht so gebunden bin

- Lady Rose-Treffen machen mit Nina, Gene und Co.!

-  nur noch Dinge kaufen, von denen ich auch 100 %-ig überzeugt bin. Keine Frustkäufe mehr, weil ich ein Wunschkleid o. ä. nicht bekommen habe und dann irgendetwas anderes besorgen, nur um was zu kaufen. Der Linie treu bleiben und nicht Kleider kaufen, die ich zwar hübsch finde, aber selbst dann doch nicht trage


Und weil Vorsätze fassen ja zumindest schriftlich so einfach von der Hand geht, hier noch weitere abseits von Lolita:

- es mit den Kontaktlinsen  gebacken bekommen und neuen Versuch starten damit

- Endlich mal nicht nur reden vom Urlaub, sondern den Plan auch umsetzen - als Ziel Wien mit Martin!

- was für Lolita gilt, gilt auch für meine Alltagskleidung und Kosmetik: Nur noch kaufen, wovon ich auch wirklich überzeugt bin (von "brauchen" will ich mal lieber nicht sprechen, das ist was für Fortgeschrittene *hust*) und wenn ich mir etwas gönnen möchte, müssen es nicht immer Klamotten oder Make Up sein - wie wäre es stattdessen mit gut Essen gehen, Kino, Oper (beides blieb letztes Jahr oft auf der Strecke, leider), Wellnesstag oder sparen für einen tollen Urlaub? (für Bücher, DVDs und CDs fehlt leider mittlerweile der Platz... aaah wir brauchen eine größere Wohnung, aber ich lasse mich mal nicht aus über die Wohnungssituation in Hamburg :/)

- weniger pessimistisch denken! ... naja, der Vorsatz ist jetzt sicher schon das fünfte Jahr in Folge gefasst :P

Ende 2013 werde ich dann mal schauen, was aus diesen guten Vorsätzen geworden ist ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen