Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Sonntag, 25. August 2013

Lolita 52 challenge: Question 50, What's in my closet, but I haven't worn yet!

Fiese Frage - da bekommt doch irgendwie jeder ein schlechtes Gewissen, oder? ;)

50. What's in my closet, but I haven't worn yet!

Sowohl bei Lolitas als auch bei Frauen allgemein ist es ja leider nicht selten, dass man Impuls- oder Frustkäufe tätigt oder mal aus Verlegenheit was mitnimmt, weil man zwar irgendwie in Kauflaune ist, aber nichts findet, was einen 100 %-ig überzeugt. Da muss es halt etwas sein, dass zumindest die 50 %-Marke erreicht oder zu dem man überredet wird. Dann hängt das Teil im Schrank, am besten noch mit Preisschild dran, und wird nie ausgeführt.

Ich kann zumindest von mir behaupten, dass ich zwar auch abseits von Lolita gerne mal Fehlkäufe tätige, aber jedes Teil in meinem Schrank wurde mindestens einmal getragen! Da hört es mit dem Stolzsein aber schon auf, denn bei Lolita ist es nicht so. Schon öfter habe ich Kleider einfach weiterverkaufen müssen, ohne sie jemals angehabt zu haben. Das ist echt dekadent und unnötig, aber egal wie oft ich es mir vornehme, es passiert immer mal wieder (zum Glück in letzter Zeit nicht mehr, ob ich das durchhalte?).

Ungetragenes in meinem Schrank gibt es aktuell natürlich auch, aber das hängt damit zusammen, dass ich a) noch nicht dazu gekommen bin, es zu tragen, es aber auf jeden Fall will oder b) es zwar ein Fehlkauf o.ä. war, aber jetzt auch verkauft wird.

Im Falle von Möglichkeit a) wären es folgende Kandidaten hier:


Das Rote Rose OP von Mary Magdalene! Eine Schande... dabei ist das super für den Sommer, nur leider konnte ich in den letzten Monaten an keinem Lolitatreffen teilnehmen und ansonsten fehlte mir, wegen der Hitze, der Elan zum Aufrüschen. Wird daher mitgenommen in den Urlaub, ich trage es dann entweder auf Rügen oder in Saarbrücken.

Mein Rose Toilette OP von Angelic Pretty wollte ich eigentlich zum entsprechenden Treffen am 07.09. in Köln tragen, woraus nun auch nichts wird ;_; Zum  nächsten Lolitatreffen hier in Hamburg aber dann.

Das neuste Stück meines Sammlung: Heart Lace OP von Innocent World (endlich ein braunes Kleid, suche ja schon länger ein solches!). Ist erst seit kurzem da und daher ungetragen, wird auch in den Urlaub mitgenommen werden.


Mein George Coat von Innocent World ist ein Mantel und darum für den Sommer natürlich nicht geeignet. Hoffentlich ist es im Oktober in Wien kühl, dann kommt der für die IW-Teaparty zum Einsatz! (oder zur Not schwitze ich halt drunter xD).

Gleiches gilt für einen grauen Wintermantel mit Pelzbesatz von H&M, den ich im DS-Flohmarkt erstanden habe, der wird auch noch Verwendung finden, aber erst in ein paar Monaten.

Es gibt auch noch ein bisschen Kleinkram, wie mein brauner Muff (wäre auch was für die IW-Teaparty, wenn es denn kalt wird, wovon ich eher nicht so ausgehe im Oktober ;) ) und ein paar Haarcorsagen und Rosenklemmen sowie ein Paar Stiefeletten von An*tai*na.


Das sind ja noch alles mehr oder weniger verzeihliche "Schrankhüter", sie werden ja getragen. Unangenehmer sind dann die Kleider, die mich verlassen werden, ohne je über die Anprobierphase hinaus gekommen zu sein...



Das Caterina JSK von Alice and the Pirates ist zwar wunderschön, nur an der Brust wird es etwas eng und es sitzt nicht so wie erhofft. Das Bonnet ist schon weg, sonst hätte mich mein Freund wohl auf die Straße gesetzt :D (es war leider auch nicht steif und hing so runter ins Gesicht, ich fand's also selbst nicht toll). Das Kleid wird daher verkauft.

Dasselbe trifft auf eine dazu passende Haarcorsage von Taobao zu, die auch schon eine Interessentin gefunden hat.


Tja, sozusagen die Hälfte meines aktuellen Lolitakleiderschranks ist ungetragen! Irgendwie schockierend, wenn man das so sieht :D Ich muss mich echt mal wieder in Schale schmeißen.



Sonntag, 11. August 2013

Lolita 52 challenge: Question 7, Why I wear Lolita?

Ich hab schon wieder fast einen Monat lang nichts geschrieben... ich gebe einfach dem bisher vorherrschenden heiß-drückendem Wetter die Schuld daran ;)

7. Why I wear Lolita?

Weil ich es kann und weil die Mode schön ist. Gute Frage, nächste Frage!

...

Ok, man kann das sicher noch etwas vertiefen ;) Ich gehe jetzt aber weniger auf den Aspekt ein, was ich en détail so schön daran finde, denn ich denke, das wird der aufmerksame Leser sicher immer wieder in meinen Postings bemerkt haben. Da spielt vieles mit hinein: die besondere Silhouette (enge Taille, weitschweifender Rock), die man eben in der regulären Mode der Gegenwart nicht kennt, die feminine Eleganz, die Detailverliebtheit, der Rückgriff auf historische Mode, etwa aus der viktorianischen Ära, viele kleine Punkte, die diese Mode so besonders machen, weil sie nur in ihrem Kontext existieren (rechteckige Headdresses etwa ;) )...

 
Das Rote Rose OP von Mary Magdalene - eine meiner "Einstiegsdrogen" für Lolita, hier stellvertretend für den Classic Lolita-Stil und damit für einen der Gründe, weswegen ich die Ästhetik von Lolita so anziehend finde!

Ich mag auch das "Bescheidene" an der Mode, dass sie wenig Haut zeigt und nicht vordergründig sexy ist, sondern sehr damenhaft. Sie ist eben auch äußerst vielseitig und sowohl Menschen mit einem Faible für Niedliches wie auch Leute wie ich, die "ladylike" Anmut schätzen, können sich darin wiederfinden.

In letzter Zeit habe ich mir die Frage, wieso ich Lolita trage, wieder öfter gestellt, weil ich meinen Kleiderschrank immer noch längerfristig ausmiste, mich von vielem trenne und nur noch "erwachsenentauglichere" Classic- und Gothic-Elemente behalten will. Dabei war ich häufig wütend auf mich selbst, weil ich so viele Impulskäufe getätigt habe oder Dingen hintergelaufen bin, teilweise fast über Jahre, die ich heute nur noch loswerden will. Von dem Geld hätte ich mir lieber noch eine Markentasche gekauft, die ich auch ständig im Alltag trage, oder hätte es gespart für eine "vernüftigere" große Anschaffung. Wieso also noch bei Lolita bleiben, wenn ich doch anscheinend so unbeständig bin und ich den Inhalt meines Lolitakleiderschranks (bzw. meines virtuellen Lolitakleiderschranks, in Wahrheit liegt ja alles irgendwo zwischen den "normalen" Klamotten verstaut) auch selten ausführe?

Ich denke da zuallerst an die Community - viele Freunde und Kontakte, die ich dadurch gewonnen habe. Aber auch an Dunkelsüß, weil mir die Tätigkeit als Foren- und Fotomod, trotz mancher Widrigkeiten, die gerade die Mitentscheidung über die Galerieinhalte mit sich bringt, sehr gefällt und ich sie nicht missen will. Einer meiner sozialen Mittelpunkte liegt nun mal in der Lolitacommunity, daher bin ich ihr natürlich auch immer verbunden, egal wie selten oder häufig ich die Mode trage.

Mein Geschmack hat sich zwischendurch sehr verändert, jetzt aber ist er wieder lustigerweise ziemlich ähnlich wie am Anfang, als ich zur Mode kam. Das finde ich auch toll an Lolita, dass man sich damit weiterentwickeln kann.