Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Montag, 4. März 2013

Lolita 52 Challenge: Question 52, How Lolita has changed me

...da war ja noch was *hust* Ich hätte selbst nicht gedacht, dass es so schwierig sein kann einen (kurzen) Eintrag pro Woche zu schreiben, selbst wenn der Unistress weggefallen ist ;)

52.  How Lolita has changed me

Ich wünschte, ich könnte jetzt anführen - wie es bei so manchen der Fall ist - dass ich durch Lolita die Liebe zum Nähen kennengelernt und ungeahnte Talente in mir freigesetzt habe, etwa Basteln oder sowas wie Fotografieren betreffend.

Nun, dem ist nicht so. Ich bin immer noch hoffnungslos unbegabt, was alles Handwerkliche betrifft, ungeschickt, unsauber im Arbeiten und ungeduldig wie eh und je. Das wird sich wohl auch mit größter Sicherheit nie mehr ändern lassen.

Ich kann also statt der Herausbildung lobenswerter Eigenschaften und Neigungen lediglich anführen, dass Lolita mich zu einer richtigen Markenh*re gemacht hat. Und zwar nicht nur auf Lolita bezogen, sondern auch in meinem Alltag. Ich habe meinen Drang nach Markenkram akzeptiert und ich stehe dazu ;) Vielleicht kann man noch als halbwegs positiven Aspekt festhalten, dass ich erfolgreiche Schnäppchenjägerin bin und das nun auch außerhalb von Lolita anwende. Tja, reichlich materialistisch, meine Veränderungen durch Lolita ;D

Ich habe durch Lolita ein wenig mehr Ahnung von Bereichen, die mich vorher absolut nicht tangiert hatten, wie etwa Zollregelungen, Versand in In- und Ausland oder Wechselkursen von Yen und Dollar. Ernsthaft, ich habe dadurch schon manches Mal nicht-Lolita-Freunden (als NLF werde ich diese zukünftig bezeichnen :P) helfen können!

Lolita ist für mich, die ich diese Mode meist nur auf Treffen und für Fotoshootings trage, zu einem Großteil die Arbeit im Team von Dunkelsüß. Täglich bin ich dort als Kommunikations- und Fotomod unterwegs, weswegen Lolita für mich nicht mehr nur mit der Kleidung verbunden ist. Durch Mod-Arbeit habe ich in mehrerer Hinsicht Neues gelernt. Ernsthaft: Diese Tätigkeit hat mir sogar im Vorstellungsgespräch für den Job, den ich demnächst ausübe, einen kleinen Vorteil verschafft, denn es gibt durchaus Kompetenzen, die man sich dabei aneignen kann, selbst nur durch eine kleine Tätigkeit auf einer nicht-kommerziellen Plattform!

Und natürlich hat mit Lolita die Möglichkeit verschafft, tolle Menschen kennenzulernen, die jetzt zu meinen Freunden zählen (doch leider wohnen nicht alle in meiner direkten Umgebung, was ich oft bedaure). Dieser Umstand ist sicher die schönste Veränderung von allen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen