Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Lolita 52 challenge: Question 3, What my own Lolita lifestyle is like

Langsam wird es echt schwer, mich wieder daran zu erinnern, welche Frage ich schon beantwortet habe und welche noch nicht :D Manche könnte ich nämlich eigentlich direkt wieder neu bearbeiten, weil sich innerhalb eines halben Jahres ein bisschen was geändert hat und aktualisiert werden müsste, naja.

Kurzer Post mal wieder, diesmal zur Frage

3. What my own Lolita lifestyle is like

Ich sehe mich selbst eigentlich nicht als Lifestyle Lolita. Ich habe immer die Vorstellung im Hinterkopf, dafür müsste man Lolita viel, viel häufiger tragen als ich, am besten täglich irgendwelche inspirierten Elemente in Outfit oder Styling einflechten. Ich aber trage nicht mal mehr kleine Spangen mit Schleifen im Haar im Alltag... daraus bin ich irgendwie entwachsen. Meine Alltagsgegenstände erfahren auch keine "Lolifizierung" durch mich.

Auch findet man mich selten auf Treffen und entsprechenden Events. Ich "verdiene" daher den "Titel" Lifestyle Loli nicht.
Aber dennoch beschäftige ich mich täglich mit Lolita. Durch die Modtätigkeit bei Dunkelsüß bin ich ständig mit Lolita konfrontiert, ich bin über die Updates von Marken informiert, checke die Facebookstatus von befreundeten Lolitas, deren Wishlists und Sales... Also doch eine Art Lifestyle? ;)


Ich würde gerne etwas mehr Lolita bzw. eine Mischung aus Lolita und meiner Faszination für den fin de siècle in meine Wohnungsumgebung einbringen. Da ich aber zu meinem Freund gezogen bin, fand ich ja schon eine vollkommen eingerichtete (und vollkommen unlolitahafte :D) Wohnung vor, also hebe ich mir das für die nächste auf... mein Traum: Ein Boudoir *_* So richtig opulent mit Vorhängen aus Seide und Spitzenapplikationen, einer Chaiselongue oder Ottomane, bezogen mit Brokat und einem verschnörkelten Tischchen mit Tee und einer Schüssel Macarons drauf...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen